Vorrichtungsbau

Für jedes Werkstück gibt es eine passende Lösung und WMSTECH entwickelt diese für Sie. Maßgeschneiderte Maschinenkonzepte erfordern maßgeschneiderte Spannvorrichtungen. Vorrichtungen bilden die Grundlage für jede Zerspanung.

Wir garantieren Ihnen eine optimale und effiziente Spannungslösung.

Bearbeitungs-
vorrichtungen

Hydraulische Spannvorrichtung
Große Spannkräfte auf kleinem Bauraum. Das ist nur ein Vorteil einer hydraulischen Spannvorrichtung. Kurze Spannzeiten und die hohe Reproduzierbarkeit der Spannsituation sind weitere wichtige Kriterien bei der Entscheidung für eine hydraulische Spannvorrichtung.

Mechanische Spannvorrichtung
Bei der Prototypenfertigung oder der Fertigung von Kleinserien kann der Einsatz einer mechanischen Spannvorrichtung betriebswirtschaftlich sinnvoll sein. Dabei müssen längere Spannzeiten und eine schwierigere Reproduzierbarkeit der Spannsituation in Kauf genommen werden.

Pneumatische Spannvorrichtung
Kommt es nicht auf große Spannkräfte an oder lässt die Umgebung der Spannvorrichtung Öl als Spannmedium nicht zu, kann je nach Einsatzfall auch eine pneumatische Spannvorrichtung für Ihren Einsatzfall die richtige Wahl sein.

Messvorrichtungen von WMS

Messvorrichtungen sind Betriebsmittel zur Qualitätskontrolle. Mit ihrer Hilfe soll schnell eine Einschätzung des zu prüfenden Elements getroffen werden. Dies Erfolgt durch direkte Anzeige des gemessenen Werts oder durch die Ausgabe eines optischen oder akustischen Signals. Messvorrichtungen werden meist nach Bearbeitungs- oder Montageprozessen eingesetzt. Sie können aber auch vorgelagert, zum Beispiel in der Wareneingangskontrolle, genutzt werden. Der Prozess und das Budget bestimmen dabei welches Messsystem zum Einsatz kommt. So können Messwerte mechanisch durch Taster oder mittels optischer Messverfahren ermittelt werden.

WMSTECH – Wir machen die Lösung passend.
Telefon: +43 (0) 7256 / 71 615